gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

Elitejäger ohne Waffenschein

 

Spaß, Sport und Kuchen zum Saisonausklang


07. September 2008, Magdeburg

mh| Bereits zum 20. Mal luden die Sportfreunde des Magdeburger TC zum Teamtriathlon an den Barleber See. Nicht immer, dafür immer zahlreich waren die Braunsbedraer Triathleten dabei. Nach Regen am Vortag meinte es der Wettergott sehr gut und schickte Sonne satt vom strahlend blauen Himmel. Beste Bedingungen also für den sportlichen Wettkampf von insgesamt 125 Teams.

Die braunsbeTRIAs waren gleich mit 4 Teams am Start vertreten. Insbesondere unter den Männerteams wurde schon im Vorfeld ein ausgeprägter - wenn auch nicht immer ernst gemeinter - verbaler Schlagabtausch gepflegt. Teamnamen wie "braunsbeTRIA Elite" (Stefan Pohl, Michael Hartung, Heiner Kuhne) und "braunsbeTRIA Elitejäger" (Sebastian Stübing, Dirk Zabel, Carlo Seyberth) sagen dahingehend schon einiges aus. Das dritte Team hatte zwar keinen "echten" Namen, war aber in der Besetzung Bernd Bollmann, Sebastian Riesler und Gregor Bogen der Geheimtipp in der vereinsinternen Wertung.

Stefan legte beim Schwimmen erst einmal mächtig vor. An 2. Stelle liegend übergab er den Staffelstab an Michael. Der übernahm mit Herzklopfen, denn er war "noch nie so weit vorn im Feld und frei auf eine Boje zugeschwommen". Aber alles ging gut, jede Boje wurde ordnungsgemäß umrundet. - Nur eben etwas langsamer! Als Heiner den Transponder nach dem Schwimmen wieder an Stefan (inzwischen auf dem Rad sitzend) übergab, lag das Team auf Platz 5 der Gesamtwertung. Das "Team ohne Namen" hatte sich unter den ersten 20 und noch vor den "Elitejägern" einsortiert.

Nach 3x20 km auf dem Rad und bei stark böigem Wind fielen die "Elitejungs" auf die 8. Position zurück. Die hausinternen Konkurrenten waren aber weit genug zurück und kämpften gegenseitig um Anschluss.

Wie immer im Triathlonsport sollte der abschließende Lauf die Entscheidung bringen. Dieser war nun von jedem Team gleich 3 Mal zu absolvieren! Aber hier ließen dann Stefan, Michael und Heiner mit soliden Laufzeiten nichts mehr anbrennen und belegten in einem starken Starterfeld am Ende Platz 9. Knapp 9 Minuten später kam das "Team ohne Namen" auf Platz 14 ins Ziel. Damit hatten sie am Ende den Vorsprung auf die "Elitejäger" noch auf 6 Minuten ausgebaut.

Das Frauenteam - Ines Möckl, Stefanie Drese und Daniela Bollmann, a.k.a. the "Bambina Crew" - landete auf Platz 87, war aber damit zweitbestes Frauenteam aus Sachsen-Anhalt. Zudem hatten sie die wohl schönsten T-Shirts des Tages.

Die verlorenen Körner wurden im Anschluss an den Wettkampf mit Kaffee und jeder Menge selbst gebackenem Kuchen wieder aufgefüllt.

Die offizielle Triathlonsaison hatte somit ihren wohlverdienten Abschluss gefunden. Nun heißt es für alle - neben dem ein oder anderen Läufchen - frische Kräfte zu sammeln, neue Ziel zu setzen und gut vorbereitet in die nächste Saison zu gehen. Diese kommt ganz bestimmt, aber noch ist ein wenig Zeit...


Größere Kartenansicht

Ergebnisse:
1. Alte TRI-Hirsche 2:57:17 h...
9. braunsbeTRIA Elite (Pohl, Hartung, H. Kuhne) 3:15:54 h...
14. Team ohne Name (B. Bollmann, S. Riesler, G. Bogen) 3:24:05 h...
16. Sport-Makler Wurzen (Zschocke, K. Bogen, D. Riesler) 3:28:08 h...
21. braunsbeTRIA Elitejäger (Stübing, Zabel, Seyberth) 3:30:08 h...
87. Bambina Crew (Möckl, Drese, D. Bollmann) 4:13:38 h



Zurückaktualisiert: 2014/02/03

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2020 Triathlon Club Merseburg e.V.