gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

Holzmedaille und dennoch zufrieden (irgendwie)

Stadtwerke Team Merseburg beendet Landesligasaison auf Platz 4

 

27. August, Arendsee

 

mh| Pünktlichkeit war am letzten Wettkampftag der Triathlon-Landesliga für unser Stadtwerke Team Merseburg erste Pflicht für einen erfolgreichen Saisonabschluss. Nicht nur auf der Wettkampfstrecke: aufgrund der sehr frühen Startzeit des Wettkampfs war die Abfahrt zum Arendsee bereits um 5 Uhr angesetzt. Hintergrund waren nicht nur die über 200 Kilometer lange Strecke oder die Anmeldeformalitäten, sondern viel mehr die Sorge, die Abfahrt des Raddampfers zum Schwimmstart auf dem Arendsee - und damit die entscheidenden Punkte im Saisonfinale - zu verpassen. 

Unter normalen Umständen sollte sich am 4. Platz der Stadtwerker in der Gesamtwertung der Landesliga nichts ändern. Weder nach vorn, noch nach hinten - so viel war bereits vor dem Start klar. Mit Stefan und Steffen waren dazu 2 Kandidaten für die vorderen Ränge dabei. Reinhard und Michael sowieso Susan und Kathrin L. komplettierten das Team. 


...und alle (wirklich alle!) schafften es pünktlich zum Start. Bei allerbesten äußeren Bedingungen legte der Dampfer mitsamt den Merseburgern ab. Die erste Hürde an diesem Tag war also genommen. Nach anderthalb Kilometern war das "richtige Ufer" recht unscheinbar geworden und es hieß für alle Sportler inmitten des Sees: “aussteigen!”. Die wenigen Sekunden bis zum Startsignal vergingen rasch und schon machten sich 150 Schwimmer auf den Weg zurück. Nach den ersten Metern zog sich das Feld schon auseinander und es wurde ruhiger im Wasser. Ok, bis auf den einen Moment als sich die "Queen" gemütlich am Feld vorbei schob. 

 

Ganz vorn schwamm Stefan und ganz hinten Steffen. Beide und alle anderen auch so schnell und nah wie nur möglich entlang der meterhohen gelben Bojen, welche zur Orientierung im See versenkt waren. Stefan hielt seine Position und betrat als erster mit Markus Herbst von den Triathlonfüchsen - dem späteren unangefochtenen Sieger - wieder das Land und war somit auf dem Rad ganz vorn dabei. Im Gegensatz dazu Steffen, der schon hier glatte 10 Minuten Rückstand hatte. Aber seine erfahrungsgemäß starken Disziplinen Rad fahren und insbesondere Laufen sollten ja noch kommen. Reinhard und Michael waren nach zeitweisem gemeinsamen Schwimmen nahezu zeitgleich um Position 30 aus dem Wasser gekommen.

40 Kilometer aufgeteilt auf 3 Runden waren auf dem Rad zu absolvieren. Während Stefan an der Spitze im Kampf mit den Top-Athleten die ein oder andere Position verlor, machte Steffen Platz um Platz gut. Dazu meint er selbst: “Es ist immer wieder motivierend und spannend sich nach dem Schwimmen von ganz hinten vor zu kämpfen und zu sehen, wo man dann ganz am Ende landet.”  - Aber ehrlich, bedeutet ein Schwimmkurs da nicht viel weniger Aufwand? ;-)

 

Aber dann kam ja auch noch das Laufen… 

Mit der fünftbesten Zeit spulte Steffen die 10 Kilometer um den See in unter 40 Minuten ab und schob sich nach Platz 70 beim Schwimmen auf Platz 19 vor. Wieder einmal eine gelungene Aufholjagd! Noch besser aus Sicht des Stadtwerke Team Merseburg war an diesem Tag jedoch Stefan, der am Ende den 10. Platz belegte. Michael komplettierte als 3. Starter die Teamwertung und auch alle anderen finishten  - abgesehen von einer "Extra-Portion Treppenlauf" - ohne Probleme den letzen Liga-Wettkampf der Saison 2016.

 

Nach den Plätzen 6 und 5 in den beiden Vorjahren belegte das Stadtwerke Team Merseburg in diesem Jahr also Platz 4 und erfüllte damit das selbstgesteckte Ziel Platz 5 ganz klar. Insofern herrschte im Merseburger Lager Zufriedenheit. Auch wenn das Podium kurzzeitig in Reichweite war, wurde auch aus dieser Saison mit wenigen Aktiven das Maximum an Punkten Saison herausgeholt. Damit es vielleicht noch einmal nach vorne geht, müssten über die ganze Saison stets alle Spitzenkräfte in guter Form zur Verfügung stehen. ...wIr bleiben dran! Und wer weiß, vielleicht geht es im nächsten Jahr doch noch was nach vorn!?



Zurückaktualisiert: 2016/09/04

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2018 Triathlon Club Merseburg e.V.